Skip to content
Theaterworkshop: What do WE want?
Workshop - What do we Want

Die Theaterkooperative Lüd und Lunte bietet in den Maiferien einen Workshop an, der sich mit der Klimakrise beschäftigt. Meldet euch an, macht mit und findet heraus, was am Theater euch Spaß macht. Spielen, Schreiben, Technik? Alles ist möglich!

  • Ein Theaterworkshop für alle zwischen 12-18 Jahren von Lüd und Lünte
  • Am 14./15. Mai und in den Maiferien vom 21.-28. Mai bei uns auf dem Hoheluftschiff
  • Anmeldung per Mail an workshop@luedundlunte.de

“Gemeinsam mit Künstler*innen habt ihr jetzt die Möglichkeit, eure Gefühle, Ängste, Sorgen und Visionen auf die Bühne zu bringen. Was muss ich mitbringen? Müssen? Gar nichts. Jede und jeder ist bei uns willkommen. Die Sorgen und Hoffnungen, die wir haben, bedürfen der unterschiedlichsten Sprachen und Ausdrucksformen, die wir alle jeden Tag aufs Neue erlernen. Dieser Workshop lädt uns daher alle ein, danach zu forschen. Wir freuen uns deswegen darüber, wenn du Lust darauf hast, Theater zu spielen, zu schreiben oder dich an der Arbeit mit der Filmkamera auszuprobieren. Kostet der Workshop etwas? Der Workshop kostet insgesamt 10€. Dafür versorgen wir euch mit Getränken, Snacks und einer Mahlzeit. Gibt es eine Aufführung? Auch wenn wir auf kein „Ergebnis” hinarbeiten, möchten wir die Früchte unserer gemeinsamen Arbeit unseren und euren Liebsten präsentieren. Dafür laden wir zum Abschluss des Workshops am 28.05. zur Werkstattaufführung ein. Wie kann ich mich anmelden? Du bist zwischen 12 und 18 Jahren und hast Lust auf den Workshop bekommen? Schreib uns eine E-Mail an: workshop@luedundlunte.de. Gibt es etwas, was du uns mitteilen möchtest? Du kannst zum Beispiel an einem der Tage nicht, möchtest aber trotzdem kommen? Hast du weitere Fragen? Wir freuen uns auf deine Nachricht und darauf dich kennenzulernen.

„What do WE want? ist ein emanzipatorischer Theaterworkshop in Kooperation mit dem Theater Zeppelin e. V. und wird durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und die Hans-Kauffmann-Stiftung gefördert. Veranstalter ist die Theaterkooperative Lüd und Lunte: Richard Haufe-Ahmels (Regisseur & Filmemacher), Christina Heitfeld (Theaterpädagogin), Paul Marwitz (Dramaturg & Autor) & Leonie Stäblein (Schauspielerin).